Link verschicken   Drucken
 

Ernährung in der Kita

Der zentrale Mittelpunkt unseres Hauses ist die Küche, in der täglich frisch und vollwertig gekocht wird. Als Fachfrau für Absatzwirtschaft für den ländlichen Bereich durch den sächsischen Landfrauenverband, ist es mir ein Anliegen regional und saisonal zu kochen. Natürlich verzichte ich hinlänglich auf Zucker.

 

Geliefert werden Obst und Gemüse von Hof Malitzsch. Und natürlich verarbeiten wir auch Produkte, die wir in unserem eigenen Garten mit den Kindern angebaut haben und ernten.

 

Die Milch und Milcherzeugnisse liefert das Pfarrgut Taubenheim: https://pfarrgut-taubenheim.de/wir.php

 

Brot und Brötchen kommen von unseren Hof- und Gut LIeferanten.

 

In unserem Haus ist auch eine vegetarische Ernährung möglich. Das Gleiche gilt auch für eine Ernährung bei neurodermitischen Erkrankungen. Ihr benötigt spezielle Ernährungsangebote? Dann fragt einfach nach und sprecht Euch mit uns ab.

 
Essen & Trinken

 

Die Kinder haben bereits am Morgen die Möglichkeit, mit mir gemeinsam zu frühstücken.

 

Das Frühstück, sowie jede weitere Mahlzeit wird durch mich, unter Einbeziehung der Kinder, zubereitet. Wichtig ist mir hier besonders auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und bei der Auswahl der Zutaten vorwiegend auf regionale Produkte aus kontrolliertem Anbau zurück zu greifen. Gleiches gilt für Obst und Gemüse, das auch manches Mal aus unserem heimischen Garten stammt. Wir achten auch hier darauf, keine chemischen Stoffe für Bodenverbesserung und Schädlingsbekämpfung zu verwenden. Ab und an backe ich mit den Kindern auch für das Vesper. Hier lehne ich, wie in der ganzen Küche, die Verwendung von Weißzucker ab. Vor allem Vollkornprodukte finden sich auf unserem Speiseplan.

 

Tagsüber stehen den Kindern Obst und Gemüse auch als Snack zur Verfügung. Getränke in Form von Wasser mit Obstsäften oder Tees (ungesüßt) stehen jederzeit bereit.